"Das Fahrrad ist ein eigenartiges Gefährt. Sein Passagier ist sein Motor."

- John Howard

bicycle-932007_960_720
mountain-bike-55358_960_720
bicycles-6895_960_720
ocean-view-1149050_960_720

Geh auf TOUR mit Xabi

Xabier Pérez
Xabier Pérez

Trainer im Sportbereich Outdoor

Sprachen: Galicisch, Spanisch, Englisch, Deutsch

 

Übungsleiter und Wanderführer, IES Sabón
Übungsleiter und Führer im Bereich MTB, Federación Madrileña de Ciclismo und IES Sabón
Übungsleiter und Surflehrer, Federación Galega de Surf
Erste Hilfe, Rotes Kreuz 
 

Erfahrung:
  • Surflehrer und Übungsleiter, Ferrol Surf School seit 2013 bis heute
  • Fahrradmechaniker im Praktikum, A Coruña und Ferrol 2016
  • Fahrradtour der langen Distanz, Jakobsweg von Deutschland-Mannheim aus bis Frankreich-Bordeaux, 2014
  • Wandertour der kurzen Distanz, Jakobsweg von Santiago bis nach Fisterra, 2007
  • Teilnahme an der XII Route "Cicloturista Lagos de Covadonga", 2000
  • Nicht kompetitive Teilnahmen in der Disziplin Downhill, 1999-2003
  • In der Vorauswahl der Selección Galega de Ciclismo, 1998
  • Teilnahme an Wettkämpfen in der Disziplin Cross Country, 1994-1999
Beim Mountain Biking hängengeblieben bin ich bereits mit 14 Jahren. Es fing alles bei einem Wettlauf in der Amateurklasse der Disziplin X-Country in Doniños, Ferrol an. Der erreichte Zweite Platz gab mir den Anstoß in den Wettkampfbereich einzusteigen. Begeleitet vom täglichen Training nahm ich 5 Jahre lang an den Wettkämpfen der Klasse Junior und Sub-23 teil. Ich genoss die Anstiege, bis ich anfing an Down-Hill-Läufen teilzunehmen. Nie fuhr ich im offiziellen Rennen mit, aber direkt nach den Teilnehmern die Piste runterzurasen war für mich das Beste. Mit 20 Jahren begann ich dann mit dem Surfen, was den Ausschlag gab, das Fahrrad in den darauffolgenden Jahren zu vernachlässigen. Aber da war es immer. Heute bin ich glücklich darüber beide Leidenschaften unter einen Hut bringen zu können, zum einen als Surflehrer und zum anderen als Mountain Bike Lehrer und Guide.

"Mountain Bike zu fahren kann bedeuten, sich Anstiege zu suchen die einen vor eine kleine Herausforderung stellen, oder auch eine steinige Felspiste zu überwinden, es kann aber auch bedeuten einfach die nächste Kurve so schnell wie möglich nehmen zu wollen, es kann aber auch ein Weg sein , dem Lärm der Stadt zu entfliehen, dem Zement zu entkommen, manchmal entgegengesetzt der Schwerkraft und anders wiederum sich einfach von ihr mitreißen zu lassen.

 

Die Landschaft fließt an Dir vorbei wie Szenen aus einem Film, eine Geschichte in der Du kleine Ecken entdecken kannst, versteckt in der Natur, die Dir etwas zu erzählen haben.

 

Um die Radtouren genießen zu können, musst Du nicht sehr trainiert sein, aber es wäre doch von Vorteil, wenn ein Mindestmaß an körperlicher Fitness mitgebracht wird.

 

Wir haben mehrere Routen für verschiedene Niveaus zusammengestellt, damit Du Deine Tour genießen kannst, ohne dass Dir dabei die Zunge aus dem Hals hängt.

 

Für uns, so wie für alle anderen Sportarten oder Aktivitäten in der Natur, gilt es uns möglichst ohne eine Spur zu hinterlassen in der Natur zu bewegen, ganz als ob wir nie durch sie gegangen wären."

 

Xabier Pérez Cobelo

WICHTIG FÜR DIE FAHRRAD-AKTIVITÄT
Mindestalter 12 Jahre
geschlossene leichte Turnschuhe
bequeme, atmungsaktive Kleidung
(dem jeweiligen Wetter angepasst)
kleiner Rucksack mit Wasser